Rss Feed
Tweeter button
Facebook button

2010_Haiti

Haiti

7x7hilfe e.V. zeigt

wie Sie gezielt große Hilfsprogramme unterstützen können.

Die Ausgangssituation

Die Auswirkungen des Erdbebens auf Haiti Anfang 2010 sind uns allen noch immer in Erinnerung. Aber wie geht es nach den ersten Hilfsaktionen weiter? Eines steht fest: Haiti ist ein Land, in dem es mit Nothilfe nicht getan ist. Auch vor dem Erdbeben gehörte es zu den ärmsten Ländern der Welt. Es besteht daher die Gefahr, dass sich der Abwärtstrend bald wieder fortsetzt und dass die Hilfeprogramme, weil das Land gerade internationale Aufmerksamkeit genießt, überfinanziert werden, aber letztlich zu wenig für den Wiederaufbau übrig bleibt. 7x7hilfe e.V. will langfristig die ungenutzten ökologischen und ökonomischen Chancen des Landes fördern.

Die Umsetzung

In Deutschland werden erdbebensichere Häuser entwickelt und vorproduziert. Ein Bau- und Ausbildungstrupp wird hier auf seinen Einsatz vorbereitet. Das Gleiche findet auf Haiti mit Bauarbeitern statt, die den Aufbau der Häuser unterstützen. Eine Baufirma wird ins Leben gerufen, die von den gewonnenen Erfahrungen profitiert und entsprechende Baumaßnahmen ausweitet. Parallel dazu werden Kiribaum-Plantagen angelegt, durch die ein eigener Wirtschaftszweig entsteht und ein Fundament zur Unabhängigkeit bildet. Projekt-Nr. 3/2011

Projektflyer Haiti

Keine Kommentare möglich.