Rss Feed
Tweeter button
Facebook button

Wer schenkt in Armut lebenden Kindern etwas zu Weihnachten?

10 Dezember 2014 Keine Kommentare PDF Drucken Drucken

Dieser Frage stellet sich seit über 25 Jahren der Verein „Menschen in Not e.V.“,
den wir hier kurz vorstellen:

Wolfgang Kremer, Initiator und Geschäftsführer des Vereins, hängte nach einem Herzinfarkt vor 25 Jahren seine Karriere an den Nagel, widmete sich seiner Familie und nutzte sein Organisationstalent für den Aufbau umfangreicher Hilfsaktionen zu Gunsten von Menschen in Not. Mit dem Projekt „Engelbaum®“ sorgt er und sein ehrenamtliches Team dafür, dass Kinder von Strafgefangenen oder in Armut lebende Kinder in Deutschland zu Weihnachten Geschenke bekommen können.
Wie funktioniert das:

Bildnachweis:  M.E.  / pixelio.de

Eltern oder ein Elternteil können über ein Antragsformular im Internet oder durch Kontakte in Gefängnissen  ein Geschenk für ihre Kinder aussuchen. Der Verein sucht für dieses Geschenk einen Spender und organisiert dann alles, damit die Geschenke pünktlich vor Weihnachten bei den Kindern ankommen.

 

Über das Geschenke-Onlineportal www.engelbaum.de oder über „Engelbäume“, die in vielen christlichen Gemeinden bundesweit aufgestellt werden, können Spender eine Geschenkpatenschaft übernehmen. Entweder wird das Geschenk dann selbst gekauft und an den Verein weitergeleitet, oder ein Betrag im max. Wert von 26 Euro wird direkt gespendet. Der Verein sammelt oder kauft die Geschenke und lässt sie den Kindern direkt zukommen.

ebWir, der 7x7hilfe e.V., empfehlen jetzt vor Weihnachten diese kleine, aber sehr effektive Unterstützung für Menschen in Not. Helfen Sie mit und zeigen Sie so, dass Kinder, die unverschuldet in soziale Benachteiligung gelangt sind, nicht vergessen sind. Ein kleines Geschenk kann schon viel bewirkten.

Rückmeldungen von beschenkten finden Sie ebenfalls auf der Website www.engelbaum.de von „Menschen in Not e.V.“, Der Verein und seine Leitung mit Sitz in Oberhombach/Westerwald.  ist dem Vorstand der 7x7hilfe e.V. persönlich bekannt.

Wolfgang Kremer schreibt zur diesjährigen Aktion:

„Unser Projekt Engelbaum® erreicht viele arme, benachteiligte Kinder in allen Bundesländern Deutschland. Unsere „Schutzengwolfgang_kremerel“ sorgen dafür, daß wirklich nur bedürftige Kinder in unser Projekt kommen. Zur Zeit bearbeiten wir über 1200 Anträge für ein Weihnachtsgeschenk. Die noch offenen Geschenkspenden entnehmen Sie aktuell der Website.

Für viele alleinerziehende Mütter ist Armut mit großen Problemen und Belastungen verbunden. Die Mütter und Kinder erleben Ausgrenzung. Oft haben sich hohe Schulden aufgetürmt. Es fehlt am Nötigsten. Gerade zu Weihnachten sind die alleinerziehenden Mütter oft nicht in der Lage, ihren Kindern etwas zu Weihnachten zu schenken. Da hilft Engelbaum® gemeinsam mit Ihnen. Engagieren Sie sich und sponsern einem Kind ein Weihnachtsgeschenk.“

Für die aufkommenden Portokosten 2014 zum Versand der Geschenke fördert der 7x7hilfe e.V. die Aktion Engelbaum® mit einem Betrag in Höhe von 500 Euro.

Wir wünschen allen Verantwortlichen bei „Menschen in Not e.V“, allen Spendern aber vor allem den Kindern, die die Geschenke bekommen, und ihren Eltern gesegnete Weihnachtsfeiertage.

 

Bildnachweis: Menschen in Not e.V. / M.E._pixelio.de

Artikelstichwörter: , , , ,
Schwerpunktthemen: Aktuelles, Hilfsprojekte
1 Star2 Stars3 Stars4 Stars5 Stars (No Ratings Yet)
Loading...

Kommentar hinterlassen

Kommentar hier hinterlassen, Trackback auf Ihrer Seite einfügen oder Kommentare als RSS abonnieren.

Um zu Ihrem Kommentar automatisch ein Bild einzufügen registrieren Sie sich bei Gravatar.